Aktuelles

Freundschaftsschießen in Zellerreith gegen Reitmehring am 16.02.2024

Wie jedes Jahr haben sich die Zellerreither und Reitmehring Schützen zum Freundschaftsschießen getroffen, dieses mal im Schützenheim Zellerreith. Insgesamt waren 77 Schützen, 40 für Zellerreith und 37 „Wagnerwirt“ Schützen vertreten. Elf Schüsse durften abgegeben werden, von denen einer für die zwei „Griagl“ war. Nach gemütlicher Runde wurden dann die Gewinner bekannt gegeben. Das Reitmehringer „Griagl“ hat mit einem 110 Teiler Josef Panzer gewonnen und das Zellerreither, Peter Kreuzer mit einem 72 Teiler. In der Mannschaftswertung Luftgewehr und Luftpistole haben die Zellerreither Schützen jeweils ein Ergebnis von 955 und 444 Ringen und die Reitmehringer 944 und 433 Ringen. Die Gewinner der Sachpreise wurden getrennt gewertet. Bei den Reitmehringer Schützen erreichte Josef Schneider mit einem 18,2 Teiler den ersten Platz, zweiter wurde Lorenz Bodmaier mit 96 Ringen und dritter Stefan Kainzmaier mit einen 20,5 Teiler. Lorenz Bodmaier machte bei den Zellerreither Schützen den ersten Platz mit einen 23,4 Teiler, den zweiten machte Josef Lipp jun. mit 97 Ringe und den dritten Josef Panzer mit einen 28,4 Teiler.

Nach beendeter Preisverleihung wurde der Abend in geselliger Runde ausgeklungen. Die Zellerreither Schützen bedanken sich recht herzlich bei den Reitmehringer Schützen für das zahlreiche Erscheinen und bei unserem Gastwirt Esterer bedanken wir uns natürlich auch recht herzlich. "Vergelt's Gott"

Einladung zum Starkbierfest ToGo

Wasserburger Stimme - Artikel FSS Rettenbach

Einladung zum Freundschaftsschiessen am 02.02.2024

application/pdf Freundschaftsschiessn 24.pdf (381,7 KiB)

36. Mehrkampfmeisterschaft in Zellerreith

06.01.2024 - Alle Jahre wieder hat die Schützengesellschaft Zellerrreith zum Mehrkampf am Dreikönigstag eingeladen. Es war nicht sicher ob der Mehrkampf überhaupt stattfinden kann, da die Kegelbahn repariert werden musste. Dies konnte jedoch am Samstagvormittag noch erledigt werden und es stand dem Spaß nichts mehr im Wege.

 

Auch in diesem Jahr konnten sich Kinder unter 12 Jahren anmelden. Es nahmen 15 Kinder an den Disziplinen Karten ziehen, Drehscheibe, Schubsn und Kegeln teil. Sieger dieser Gruppierung wurde Verena Maier mit 280 Punkten, zweite Steinbeiß Antonia mit 273 Punkten und dritter Martin Deml jun. mit 264 Punkten.

 

In der Damenklasse mit 19 Teilnehmerinnen gewann mit 215 Punkten Julia Lerch, zweite wurde Sandra Maier mit 209 Punkten und dritte Johanna Lipp mit 206 Punkten.

 

In der Schützenklasse wurde erster Christian Hell mit 214 Punkten, zweiter Martin Deml mit 212 Punkten, dritter Heinz Ott mit 210 Punkten.

 

Insgesamt traten 69 Teilnehmer in den verschiedenen Gruppierungen an. 

Die SG Zellerreith bedankt sich bei Georg Esterer für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und die Reparatur der Kegelbahn.

Freundschaftsschießen gegen Edling

Diese Jahr durften wir zum jährliche Freundschaftsschießen traditionell gegen die Edlinger Schützen am 17.11.2023 einladen

Unsere erste Schützenmeisterin überreichte feierlich das "Zellerreither Kriagl" an Joppich Hanna der mit einem 58 Teiler das beste Blattl geschossen hat. Herbert Tolks übergab das "Edlinger Kriagl" an Sixt Werner mit einem 101,5 Teiler.

Weiterhin wurden viele Einzelpreise in der Adlerwertung ausgeschossen.

Edling hatte in der Manschaftswertung die meisten Teilnahmen und in der Gruppe Luftgewehr das beste Ergebnis. Die Zellerreither Schützen hatten dafür mit der Luftpistole das bessere Ergebnis.

Der Abend wurde dann zusammen noch feierlich ausgeklungen.

 

Ergebnisse Freundschaftsschiessen 11-2023 Edling

application/pdf 2023-11-17 Freundschaftsschiessen Edling.pdf (1,2 MiB)

Gedächtnisscheibe Hans Süßmaier

Freitag, 10.11.2023

Am vergangenen Freitag wurde eine weitere Gedächtnisscheibe bei den Zellerreither Schützen ausgeschossen. 

Hildegard Süßmaier stiftete die Scheibe zur Erinnerung an ihren Mann Hans. Zusammen mit ihrem Sohn Robert überreichte sie diese an den glücklichen Gewinner Martin Purainer für seinen 180 Teiler. 

Johann Süßmaier war gerne aktiv am Vereinsleben beteiligt und führte die 1. Pistole Rundenwettkampfmannschaft an. Dafür wurde er 2014 zum Ehrenmannschaftsführer der 1. Luftpistolenmannschaft ernannt. In seiner aktiven Zeit erhielt Hans auch mehrere Ehrungen durch den Schützengau Wasserburg-Haag, unter anderem auch die Sebastianusnadel des Präsidenten für 30 Jahre Rundenwettkampfteilnahme.

Zellerreith ehrte ihre Schützenkönige

Am vergangenen Freitag, den 27. Oktober 2023 wurden die diesjährigen Schützenkönige für die bevorstehende Saison 2023/24 gekürt. Insgesamt waren 31 Mitglieder anwesend, zusammen wurde das traditionelle Rehessen abgehalten und im Anschluss leitete die erste Schützenmeisterin Regina Maier den Abend ein. Erfreut wurde die Scheibe von Angelika Hein zu Ehren Heribert Hein an Antonia Sixt, die das beste Blattl mit einem 21 Teiler schoss übergeben. Danach folgte die Bekanntgabe der Schützenkönige. Angefangen in der Jugend mit dem Brezenkönig, Kilian Sixt der einen 191 Teiler schoss. Wurstkönigin mit einem 134 Teiler wurde Melanie Buchner und erster Platz, Schützenkönigin in der Jugend wurde Antonia Sixt mit einem 22 Teiler.
In der Herren- und Damenklasse wurde Brezenkönig mit einem 53 Teiler Christian Lipp, den Wurstkönig schoss Josef Panzer mit einem 36,4 Teiler und Schützenkönig wurde Martin Purainer mit einem 20 Teiler.


Ebenfalls lädt der Schützenverein herzlich zum Wintermarkt der Ramerberg Frauen am 25. November zu Glühwein und anderen Köstlichkeiten der Ramerberger Vereine ein.
Wir sagen wie immer "Vergelt's Gott" an unseren Wirt und an alle die diese Saison wieder bei allem was zu unserem Verein dazu gehört mithelfen und mit Herzblut dabei sind.

Anfangsschießen der Zellerreither Schützen

Zellerreit – Die Zellerreither Schützen trafen sich am Freitag zum Anfangsschießen für die Saison 2023/24. Dieser Schießabend ist auch die 1. Möglichkeit der Saison ein gutes Blattl für den Titel Schützenkönig/-in zu schießen. Auch konnte wieder auf die Tagespreise Jackpot und Vortel geschossen werden, welche während der Corona-Zeit ausgesetzt waren. Das beste Blattl für den Jackpot traf Simon Freiberger, das Vortel gewann Josef Bodmaier und teilte mit den Anwesenden seine gewonnene Brotzeit.

Als Besonderheit des Abends stiftete Angela Hein eine Gedächtnisscheibe an ihren Mann.  Heribert Hein war Ehrenmitglied der Schützengesellschaft und immer aktiv für den Verein tätig. Das beste Blattl darauf, einen 21 Teiler, wurde von Antonia Sixt geschossen. Offiziell überreicht wird die Scheibe an die Siegerin bei der Königfeier.

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen (29.09.2023)

Zum Start in die neue Schießsaison hielten die Zellerreither Schützen die alljährliche Jahreshauptversammlung am letzten Septemberfreitag ab.

 

Schützenmeister Dieter Maier konnte insgesamt 26 Teilnehmer begrüßen. Neben den Vereinsmitgliedern waren die Ehrenmitglieder Georg Deml, Josef Bodmaier und Angela Hein anwesend.

 

Im Namen des Vereins bedankte sich Dieter Maier bei den Wirtsleuten Anna und Georg Esterer, den immer tatkräftigen Helfern und Schreibern bei den Veranstaltungen, der Fahnenabordnung, der Vorstandschaft und den Rundenwettkampfmannschaften.

 

Die Tagesordnung wurde von der Versammlung ohne Einwände bestätigt und die Beschlussfähigkeit festgestellt. 

 

Nach dem Bericht des Vorstandes durch Dieter Maier mit einem kurzen Rückblick in die vorangegangene Saison und einen Ausblick in die neue Saison übergab er das Wort an den Kassier. 

 

Manfred Steinbeiß verlas den Kassenbericht für das Sportjahr 2022/2023. In der vorangegangenen Saison wurde ein Fehlbetrag von 394,62 Euro erwirtschaftet. Regina Häuslmann informierte die Versammlung über die Prüfung der Kasse, die die Prüfer für korrekt befinden.

 

Jugendleiterin Regina Maier berichtete über die Leistungen der Schüler-, Jugend- und Juniorenklasse bei vereinsinternen Meisterschaften und bei auswärtigen Wettkämpfen. Besonderer Dank galt dem 2. Jugendleiter Christian Lipp für seine Unterstützung bei Auswärtsmeisterschaften und allen Helfern und Fahrern.

 

Im Anschluss durfte Damenleiterin Siglinde Lerch die Ergebnisse der Damenmannschaften für die vorangegangene Saison vortragen. Sportleiter Josef Panzer verlas die Ergebnisse von Freundschafts-, Gau- und Zimmerstutzenschießen. Auch die Ergebnisse der Rundenwettkampf-Manschaften und der Vereinsmeisterschaft wurden vom Sportleiter Josef Panzer berichtet.

 

Ohne Gegenstimmen wurden Kassier und Vorstandschaft der Schützengesellschaft von der Versammlung entlastet.

 

Als großer Punkt der diesjährigen Tagesordnung stand nach der Entlastung der Vorstandschaft die Neuwahlen auf dem Programm. 

 

Ehrenmitglied Georg Deml stellte sich als Wahlleiter für die Neuwahlen der Vorstandschaft, Fahnenabordnung und Kassenprüfer zur Verfügung. Als Wahlhelfer erklärten sich Hildegard Berger und Andrea Deml bereit. 

 

Die Vorstandschaft wurde geheim gewählt und setzt sich nun wie folgt zusammen:

1. Schützenmeisterin Regina Maier mit 25 Ja-Stimmen 

2. Schützenmeister Martin Purainer mit 26 Ja-Stimmen

1. Kassier Manfred Steinbeiß mit 25 Ja-Stimmen 

2. Kassier Martina Steinbeiß mit 26 Ja-Stimmen 

1. Schriftführer Antonia Sixt mit 26 Ja-Stimmen

2. Schriftführer Cornelia Neumayr mit 26 Ja-Stimmen

1. Jugendleiter Regina Maier mit 26 Ja-Stimmen

2. Jugendleiter Christian Lipp mit 25 Ja-Stimmen

1. Sportleiter Josef Panzer mit 25 Ja-Stimmen

2. Sportleiter Dominik Häuslmann mit 26 Ja-Stimmen

Damenleiterin Siglinde Lerch mit 25 Ja-Stimmen

1. Zeugwart Johann Deml mit 26 Ja-Stimmen

2. Zeugwart Martin Deml mit 26 Ja-Stimmen

 

Per Handzeichen erfolgte die Wahl der Fahnenabordnung und der Kassenprüfer. Als Fähnrich wurde Hans Scherfler, Hans Deml und Andreas Steinbeiß ohne Gegenstimmen gewählt. Als 4. Fähnrich möchte Georg Dasch kürzertreten. Dafür kann die Fahnenabordnung auf Sepp Bodmaier und Sepp Schaber zählen. 

Bei den Kassenprüfern wurden ohne Gegenstimmen wieder Regina und Dominik Häuslmann gewählt.

 

Schützenmeister Dieter Maier und Schriftführerin Andrea Deml ließen sich zur neuen Wahl der Vorstandschaft nicht aufstellen. Dieter Maier war 16 Jahre als Schützenmeister tätig. Es war eine schöne Zeit, bei der der Verein viel erreicht hat. Er bedankte sich für die Hilfe aus allen Reihen. Weiterer Dank gilt Regina Maier, sie darf jederzeit auf seine Unterstützung zählen.

 

Regina Maier bedankte sich bei den Wählern für das Vertrauen. Sie hofft das Amt als Schützenmeisterin mit der Unterstützung der Vorstandschaft gut auszuführen.

 

In gemütlicher Runde ließen die Zellerreither Schützen die Jahreshauptversammlung ausklingen.

Siegerehrung Holzpokalschießen 2023 der Schützengesellschaft Zellerreith

Zellerreith – Zum zweiten Mal wurde der Holzpokal, gestiftet von Josef Panzer, ausgeschossen. Die Siegerehrung fand am vergangenen Sonntag im Gasthaus Esterer statt. Schützenmeister Dieter Maier begrüßte die vielen Teilnehmer und bedankte sich bei den Vereinen und Mitgliedern fürs Einsagen und Mitmachen. Weiterhin bedankte er sich bei allen Helfern, der Familie Esterer für die Räumlichkeiten und auch bei Regina Maier fürs vorbereiten der Preise. 

Dreizehn Gruppierungen kämpften von 30. März bis 02. April um die Mannschaftswertungen, Meistbeteiligung und um die Einzelpreise in der Blatt´lwertung. In diesem Jahr hat leider die Technik einen Streich gespielt, daher mussten alle geschossenen Streifen neu eingelesen werden.

Die Sieger der Mannschaftswertung wurden als erste geehrt; pro Gruppierung wurden die 7 besten Schützen für die Mannschaft nach dem Punktesystem gewertet. Den 3. Platz belegte der SV Ramerberg mit insg. 357,5 Punkten, den 2. Platz die Freiwillige Feuerwehr Ramerberg mit 331,4 Punkten. Dafür erhielten beide Gruppierungen einen Gutschein des Gasthauses Esterer über Rollbraten. Der 1. Platz und damit Gewinner des Holzpokals ging an die Hütte Zellerreit für erreichte 321,1 Punkte. Josef Panzer überreichte den Pokal an Hans Scherfler. 

Bier Tragerl gab es für die Erstplatzierten der Meistbeteiligung. Der 1. Platz wurde mit 4 Teilnehmern Vorsprung an den SV Ramerberg vergeben, gefolgt von der Hütte Zellerreit mit 36 Teilnehmern und auch wieder 4 Teilnehmern Vorsprung vor dem nächstplatzierten, den Ramerberger Frauen mit 32 Teilnehmern. 

25 Fleisch- und Wurstpreise wurden in der Blattlwertung vergeben. Das Beste Blattl, einen 11,6 Teiler, schoß Josef Bodmaier für den WSV Zellerreith. 

Nach der Siegerehrung ließ man den Abend in gemütlicher Runde ausklingen.

Schützen aus Zellerreith ehren ihre Vereinsmeister

Die Endfeier der Schützengesellschaft Zellerreith fand dieses Jahr wieder traditionell mit der Ehrung der Vereinsmeister und dem Schlachtschüsselessen statt. Weiterhin wurden durch den 2. Gauschützenmeister Erich Eisenberger Ehrungen des Gaus überreicht.

Die Eröffnung des Abends erfolgte durch den 1. Schützenmeister Dieter Maier. Begrüßen konnte er neben den anwesenden Ehrenmitgliedern Lorenz Bodmaier, Angela Hein, Georg Deml und Josef Bodmaier auch die Gastschützinnen Maria Bauer-Naundorf und Zenta Raig, die Jungschützen und deren Eltern und die Vorstandschaft.

Dieter Maier bedankte sich bei allen Helfern die den Schießbetrieb und die Veranstaltungen über die Saison möglich machen. Besonderer Dank gilt auch der Familie Esterer und dem gesamten Team.

Nach einem kurzen Rückblick über eine - endlich wieder komplette - Saison wurden die Ergebnisse bekannt gegeben.

Regina Maier und Christian Lipp überreichten die Preise an die Jungschützen. Bei Luftgewehr Schüler hat Kilian Sixt den 1. Platz erreicht mit einem Schnitt von 168,1 Ringen. Melanie Buchner erreichte in der Jugendklasse den 1. Platz mit einem Ergebnis von 256,8 Ringen. Das beste Ergebnis im Verein und damit 1. Platz in der Gruppe Junioren A hatte Antonia Sixt mit 282,0 Ringen.

Dieter Maier und Martin Purainer vergaben die Preise an die Erwachsenen. In der Damenklasse erkämpfte sich wieder Regina Maier den 1. Platz mit 273,3 Ringen, der 2. Platz geht an Hildegard Berger mit 271,8 Ringen und der 3. Platz an Elke Buchner mit 257,1 Ringen. In der Schützenklasse wurde der 1.Platz auch in diesem Jahr von Christian Lipp mit einem Ergebnis von 278,2 Ringen belegt, den 2. Platz belegt Martin Purainer mit 256,6 Ringen und den 3.Platz Werner Sixt mit 255,8 Ringen. Bei der Freizeitklasse erreichte Maria Sixt einen Schnitt von 72,2 Ringen. In der Luftgewehr Klasse aufgelegt wurde der 1.Platz von Josef Panzer mit dem Ergebnis von 96,6 Ringen belegt, der 2. Platz geht an Josef Lipp sen. mit 96,3 Ringen und der 3.Platz an Dieter Maier mit 95,8 Ringen.

In der Luftpistolenklasse ging der 1.Platz an Josef Panzer mit 257,0 Ringen und den 2. Platz belegt Rupert Riedl mit 242,4 Ringen. Bei der Freizeitklasse erzielte Manfred Steinbeiß einen Schnitt von 79,6 Ringen.

Das Jahresbestblatt Luftgewehr traf Regina Maier mit einem 3,7 Teiler und bei Luftpistole Josef Panzer mit einem 39 Teiler.

2. Gauschützenmeister Erich Eisenberger überreichte an Ruppert Bodmaier und Josef Panzer eine Auszeichnung für 40 Jahre Vereinstreue und für 50 Jahre Mitgliedschaft an Josef Bodmaier, Angela Hein, Josef Schaber, Dieter Maier und Lorenz Bodmaier. Zusätzlich wurde die Ehrennadel in Gold an Josef Panzer überreicht. Erich Eisenberger wünscht für die neue Saison viele Ringe und schöne Blattl.

Er- und Sie-Schiessen

Zellerreit – Traditioneller Saisonendspurt beim „Er und Sie Schießen“ in Zellerreith.

Insgesamt kämpften 15 Paare mit dem Luftgewehr um die besten Ränge. Als Sieger setzten sich Elke und Robert Buchner gegen die Paarungen Andrea und Martin Deml und Antonia und Kilian Sixt durch. Kilian Sixt hat den besten Teiler des Abends getroffen, einen 4 Teiler.  Für die ersten drei Plätze gab es Geschenkgutscheine zu gewinnen, für alle teilnehmenden Damen gab es Blumen und für alle teilnehmenden Herren eine Flasche Bier mit Würstl. 

DANKE

....für die vielen Bestellungen beim diesjährigen Starkbierfest zum hoamdrong!

 

Die Schützen aus Zellerreith starten in eine neue Saison

Mit der jährlichen Jahreshauptversammlung die dieses Jahr am Freitag, den 30. September 2022 stattfand, beginnt für die Schützengesellschaft Zellerreith eine neue hoffentlich durchgehende und stabile Saison ohne Einschränkungen durch das Coronavirus. Traditionell eröffnete der erste Schützenmeister Dieter Maier gegen 20 Uhr den Abend. Begrüßen durfte er die Ehrenmitglieder Georg Deml und Josef Bodmaier. 

Ebenfalls begrüßte er herzlich den 2. Gauschützenmeister Eisenberger Erich der die Ehrungen der 25,  40 und 50 Jährigen Vereinsmitgliedschaften übernahm. Geehrt wurden für 25 Jahre Christian Lerch, Erich Neumayr und Manfred Steinbeiß. Und für die 40 Jährige Mitgliedschaft Klaus Deml, Wolfgang Leonard und Josef Neumayr, Edith Häuslmann wurde für 50 jährige Mitgliedschaft geehrt. An dieser Stelle bedankte sich Erich Eisenberger, dass er mal wieder in Zellerreith sein darf und sprach sein Anliegen auf eine normale Saison für alle Vereine aus. 

Im August machten die Jugendleiter Regina Maier und Christian Lipp einen Ausflug zum Sommerrodeln nach Oberaudorf mit den Nachwuchsschützen Melanie Bucher, Kilian Sixt, Antonia und Christoph Mitternöckler. Laut Bericht hat es Ihnen sehr gut gefallen. Wir bedanken uns recht herzlich für die Spenden damit der Ausflug möglich war an die Gemeinde, Hans Deml, Leo Hein und Rupert Riedl. 

Schützenmeister Dieter Maier bedankte sich bei der Vorstandschaft, beim Gasthaus Esterer, bei der Fahnenabordnung, bei den Schriftführern, der RWK-Mannschaften und bei Elke Buchner für die Organisation bei Geburtstagen. „Ein herzliches Vergelt´s Gott“ an alle die, die letzte Saison möglich gemacht haben und hoffentlich in der kommenden Saison auch wieder den Verein unterstützen. 

Laut der Kassenprüferin Regina Häuslmann wurde die Kasse geprüft und alles „hod bassd“. 

Entlastet wurden einstimmig der Kassier und die Vorstandschaft. 

Die Termine für diese Saison bleiben erstmal unter Vorbehalt. 

Wer auch mal in den Schießsport reinschnuppern möchte und über 11 Jahre alt ist laden wir herzlich zum wöchentlichen Jugendtraining am Dienstag ab 17 Uhr bei uns im Vereinsheim ein. Wir freuen uns über jede/jeden der kommt und sich interessiert.

Vereinsehrung der Schützen aus Zellerreith

Nachdem letztes Jahr aufgrund der Pandemie die Endfeier der Schützengesellschaft Zellerreith ausfiel, wurde sie dieses Jahr, auch wenn mit gewissen Einschränkungen veranstaltet. Traditionell mit der Ehrung der Vereinsmeister und des Schlachtschüsselessens. 

Der Abend wurde durch den 1. Schützenmeister Dieter Maier eröffnet. Begrüßt wurden die anwesenden Ehrenmitglieder Angela Hein und Georg Deml. Anschließend wurde Dank an alle gerichtet, die während dieser Saison dazu beigetragen haben, dass der Schießbetrieb trotz den ganzen Einschränkungen, wie zum Beispiel der 2G+-Regelung stattfinden konnte. Ebenso wurde sich beim Wirt aus Zellerreith, bei den Schreibern, insbesondere bei Andrea Deml für ihre ganze Organisationsarbeit, bei dem Zeugenwart, der Fahnenabordnung, bei Elke Buchner für das Vorbereiten und Ausmachen der Geburtstagsbesuche und natürlich bei der Vorstandschaft bedankt. Ein besonderer Dank wurde an Regina Maier gerichtet, da sie die Jugendtrainings leitet und im Verein wenn etwas ansteht, immer mit ganzem Herzen bei der Sache dabei ist. 

Danach wurden die Ergebnisse der Saison bekanntgegeben. 

Schützen Jugend

Bei den Jungschützen war das Erreichen der nötigen Schießabende schwierig, dennoch erhielten sie einen kleinen Preis. In der Klasse Junioren B erreichte Antonia Sixt mit einem Schnitt von 275,5 Ringen den 1. Platz.

Luftgewehr

In der Damenklasse wurde der 1. Platz von Regina Maier mit Ø 274,0 Ringen belegt, auf dem 2. Platz Hildegard Berger mit Ø 266,7 Ringen und der 3. Platz ging an Siglinde Lerch mit Ø 250,3 Ringen. In der Schützenklasse wurde der 1.Platz von Christian Lipp mit einem Ergebnis von Ø 280,7 Ringen belegt, auf dem 2. Platz Werner Sixt mit Ø 255,7 Ringen und der 3.Platz ging an Martin Purainer mit Ø 253,7 Ringen. Bei der Freizeitklasse erreichte Angela Hein als einzige die nötigen Schießabende. In der Luftgewehr Klasse aufgelegt wurde 1.Platz Josef Lipp mit dem Ergebnis von Ø 97,1 Ringen. 2.Platz belegt Dieter Maier mit Ø 95,4 Ringen, und der 3.Platz wurde Josef Bodmaier mit Ø 93,3 Ringen.

Luftpistole

In der Luftpistolenklasse ging der 1.Platz an Josef Panzer mit Ø 248,0 Ringen und den 2.Platz belegt Rupert Riedl mit Ø 236,0 Ringen. In der Freizeitklasse erreichte Manfred Steinbeiß den 1. Platz bei Luftpistole mit 79,3 Ringen.

Jahresbestblattl

Das Jahresbestblattl Luftgewehr traf Alex Zollner mit einem 6,9 Teiler und bei Luftpistole Regina Maier mit einem 28,9 Teiler. 

Diese Saison war im Hinblick der aktuellen Coronasituation ein wahrer Erfolg. Genauso wie das vergangene Starkbierfest To Go am 19. März 2022. Für die vielen Bestellungen sagen wir nochmal Herzlich „Vergelt´s Gott“. 

Zum diesjährigen „Holzpokalschießen“ vom 01.04 - 03.04.2022 laden wir euch auch Herzlichst ein. Danke an Josef Panzer für die Stiftung und die Herstellung des Pokals. 

Klarstellung Zeitungsartikel „Ramerberger Vereine proben Aufstand“

Die Schützengesellschaft Zellerreit und deren Mitglieder proben keinen Aufstand gegen den Bürgermeister Manfred Reithmeier. Diese Darstellung ist schlichtweg falsch. Weder die Vorstandschaft noch die Vereinsmitglieder wurden im Vorfeld über diesen Artikel und diese Aussagen informiert. Ganz im Gegenteil! Bei der Ausschusssitzung im August 2021 wurde ganz klar formuliert, dass sich der Verein neutral verhält. WIR als Schützengesellschaft haben bisher KEINE negativen Ereignisse was UNSEREN Verein betrifft zu nennen. 

 

Wir als Verein wollen den ZUSAMMENHALT der Gemeinde fördern und NICHT Streitigkeiten fördern!

 

Allein die Tatsache, dass Vereinsmitglieder aus beiden Lagern sich freitags zum Schießabend treffen, sollte hierfür Beleg genug sein.

 

Oben genannter Artikel spiegelt die private Meinung EINES Vereinsmitgliedes, bzw. unseres 1. Vorstandes. Seine private Meinung wird im Verein respektiert, ist aber keinesfalls die Meinung aller Vereinsmitglieder. Es sind alle Meinungen erlaubt, wird aber niemanden aufgezwungen. Daher distanziert sich der VEREIN Schützengesellschaft Zellerreith e.V. von diesem Artikel und dieser Darstellung der Meinungen.

 

Die Aussage, dass wir als Verein den Bürgermeister nicht einladen, ist falsch. Die Einladung zur Jahreshauptversammlung wurde aufgrund Corona nur an die Vereinsmitglieder (Herr Reithmeier ist auch ein Vereinsmitglied) ausgesprochen. Es wurden keine Gastschützen und Gemeindevertreter eingeladen damit alle interessierten Vereinsmitglieder die Möglichkeit haben an der Versammlung teilzunehmen und nicht wegen den damals aktuellen Beschränkungen ausgeschlossen werden müssen.

Jugendkönige 2020/2021

Die neuen Jugendkönige wurden durch Dieter Maier und Martin Purainer geehrt:

Jugend-Schützenkönigin Antonia Mitternöckler für einen 65 Teiler

Jugend-Wurstkönig Kilian Sixt für einen 172 Teiler

Jugend-Brez´nkönigin Antonia Sixt für einen 200 Teiler

Schützenkönige 2020/2021

Schützenkönigin Andrea Deml mit einem 58 Teiler

Wurstkönigin Maria Sixt mit einem 73 Teiler 

Breznkönig Johann Deml mit einem 77 Teiler

background